englisch weiß deutsch weiß

logo bg2CampingKalender  wetter

  hotels ortsbus

 

 

 

 

Wir planen GEMEINSAM für 2023

 

 
 

Kontakt

Gemeindeverwaltung Gelenau
Kulturamt
Nancy Müller   
Rathausplatz 1
09423 Gelenau/Erzgeb.

Tel.: (+49) 37297 849614 
Fax: (+49) 37297 849640       
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bereits eingereichte Gälner Wörter

Es fehlen noch 742 Wörter.

JETZT IHR GÄLNER WORT HINZUFÜGEN.

Vom 23. Juni bis 02. Juli 2023 wird in Gelenau gefeiert.
Diesen Termin hat der Gemeinderat der Gemeinde Gelenau/Erzgeb. in seiner letzten Sitzung bestätigt.
Zu den Veranstaltungsorten der 750-Jahr-Feier zählen der Festplatz, das Rathausgelände und die Ernst-Grohmann-Straße.

Zehn Tage wollen wir feiern, wobei jeder Tag unter einem anderen Motto stehen wird: Nach der Eröffnung am Freitag geht es los mit dem Tag der Akkordeonorchester und Chöre. Am Sonntag geht es weiter mit dem Tag der Partnergemeinden und am Montag mit dem Tag der Historie. Danach folgen die Tage für den Sport, der Kinder, der Senioren und der Jugend. Der Samstag des zweiten Festwochenendes soll der Höhepunkt der 750-Jahr-Feier werden und am Sonntag zieht der große Festumzug durch den Ort.

Geplant sind viele verschiedene Auftritte und Aktionen - lassen Sie sich überraschen.

Über Ideen, Anregungen, Mithilfe bei der Vorbereitung des Festumzuges und natürlich über viele helfende Händer freuen wir uns immer.

 

Gälner Wörter

Ziel ist es, bis zur 750-Jahr-Feier, die 750 schönsten Gälner Wörter zusammenzutragen und in einer Datenbank zu sammeln. Dazu rufen wir alle Gelenauer auf! Ihr Lieblingswort können Sie hier eintragen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Kontakt

Telefon: 037297 849614
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Häusergeschichten

Teilnehmer:

  • BM Knut Schreiter
  • Dr. Olaf Tautenhahn
  • Hendrik Seibt
  • Mario Hofmann
  • Steffen Mai
  • Rainer Scherzer
  • Friederike Pelz
  • Christoph Hofmann
  • Heike Einhorn
  • Stev Maneck
  • David Schröer
  • Monika Sperling
  • Christian Kunz
  • Robby Schubert
  • Nancy Müller
  • Stephanie Wolf

Beginn: 18.03 Uhr


Top 1 – Begrüßung durch BM Herrn Schreiter

  • Ziel: Bildung von Arbeitsgruppen und Findung von Koordinatoren für Festausschuss
    • Festausschuss soll als Vorstand agieren und 3 Personen umfassen
  • Vorstellung der anwesenden Teilnehmer
  • Herr Schreiter plädiert für einen Termin vor den Sommerferien 2023 und wünscht sich Herrn Seibt als „Chefkoordinator“

Top 2 – Terminfindung

  • Mario fragt, ob es eine Hauptwoche geben soll oder einzelne Veranstaltungen übers Jahr verteilt
  • Christian favorisiert Veranstaltungen übers Jahr und eine Festwoche
  • Herr Schreiter spricht sich für eine Festwoche als Höhepunkt des Jahres aus – dem schließt sich Hendrik an
  • Herr Schreiter schlägt vor, den Termin auf Ende Juni zu legen und Mario konkretisiert dies auf den 24.06.2023-02.07.2023 (Sa-So)
  • Robby gibt zu Bedenken, die offizielle Eröffnung mit geladenen Gästen nicht im Festzelt zu machen
  • Hendrik und Steffen wünschen sich als Ziel der Sitzung einen festgesetzten Termin
  • Herr Schreiter legt den Termin für die Jahr-Feier vom 23.06.2023 – 02.07.2023 fest
  • à allgemein legt Herr Schreiter fest: nach den Absprachen im Festausschuss besteht die Möglichkeit mit einer Frist von 14 Tage Einwände zu bringen. Ist dies nicht der Fall, sind die Absprachen bestätigt. Nach dieser Frist werden die Absprachen dem Gemeinderat als Info bekanntgegeben.

Top 3 – Auswahl des Fest-Ortes

  • Mario plädiert für einen Ort und spricht sich gegen Veranstaltungen in der Mehrzweckhalle aus à dem pflichten viele bei
  • Herr Schreiter teilt diese Auffassung und spricht sich für ein großes Zelt auf dem Festplatz aus. Gleichzeitig soll aber auch der Rathausinnenhof genutzt werden. Aber es soll auch der obere Ortsteil nicht vernachlässigt werden. Dahingehend sollen Angebote für versch. Zelte eingeholt werden Auch soll der Modellsportclub durch die Gemeinde darüber informiert werden, dass es 2023 keine Möglichkeit der Mehrzweckhallennutzung gibt.
  • der allgemeine Tenor spricht sich für ein Festzelt mit Rummel auf dem Festplatz aus und wünscht sich div. Märkte im Ratshausinnenhof
  • Herr Schreiter spricht sich außerdem dafür aus, dass es ein abgegrenztes Festgebiet sein soll, mit Einlasskontrollen und Festplaketten
  • Mario würde pro Amtsblatt eine Frei-Plakette mit verteilen
  • Herr Dr. Tautenhahn findet es wichtig auch das Mitteldorf nicht zu vergessen und schlägt einen historischen Rummel am Markt vor
  • Rainer bittet die Gemeinde mit der Agrargesellschaft zu sprechen wegen möglicher Parkplätze

Top 4 – Vorschläge für mögliche Veranstaltungen

  • Herr Schreiter bringt an, dass man bei einem möglichen Programm die Demografie von Gelenau und die Erfahrungen der letzten Feste (3 Tolle Tage) beachten muss und der Großteil der Gelenauer 2023 50+ ist à Fest für diese Altersgruppe
  • Friederike spricht dagegen und wirft ein, dass man das Marketing so gestalten soll, dass es auch Familien aus anderen Orten lockt und es ein Fest für Familien wird und nicht nur für eine Altersgruppe
  • Hendrik würde sich an dem Programm von 1998 orientieren
  • Herr Schreiter bringt außerdem an, dass sich Kooperationen mit Medienpartner als gut erwiesen haben und man auch andere Mitbewerber beachten soll und man sich abheben muss
  • Christof bringt an, dass er mit Norbert Nestler gesprochen hat und dieser bereit wäre ein Ebedorffast wieder zu organisieren
  • Stefanie würde dieses Fest nicht in der Festwoche stattfinden lassen, dem schließt sich auch Herr Schreiter an
  • Herr Schreiter könnte sich außerdem vorstellen, dass man mit den Gewerbetreibenden im Gewerbegebiet ein Fest machen könnte, welches Stefanie aber nur auf einen Tag ausdehnen würde
  • Hendrik fände die Idee gut, so ein Gewerbefest mit in die Familienwanderung einzubeziehen
  • Mario würde das Festjahr nicht zu sehr mit Veranstaltungen frequentieren
  • David fände einen Naturmarkt im Frühjahr gut und auch Herr Schreiter findet, dass man das Händlernetz von den Hoffesten beim Imker nicht ziehen lassen solle
  • Hendrik könnte sich dabei vorstellen, dass man einen Mittelaltermarkt mit dem Naturmarkt kombiniert
  • Christian teilt die Meinung und berichtet, dass Mittelaltermärkte sehr gefragt sind
  • Mario schlägt vor am Mittwoch in der Woche einen Kindertag stattfinden zu lassen, auch Heike ist davon begeistert, da der Kindergarten 2023 sein 30-Jähriges Jubiläum feiert
  • Christian würde sich bereiterklären ein Bahnhofsfest mit zu organisieren allerdings nicht in der Festwoche à hierbei schlägt Hendrik vor, es in der Adventszeit durchzuführen
  • Zu diesem Fest wäre es möglich Schienen zu verlegen und eine Schmalspur fahren zu lassen à Rücksprachen dazu gab es: Stefanie meint, es wäre machbar, allerdings finanziell eine Herausforderung
  • Herr Schreiter findet, dass man dieses Projekt perspektivisch auch gut mit der Schüllermühle verknüpfen kann und das Bahnhofsgelände so ein touristischer Magnet wird
  • Christian schlägt nach wie vor eine Projektwoche auf der Schmetterlingswiese vor, dass auch für Kinder was geboten wird
  • Herr Schreiter bekräftigt diesen Vorschlag und meint, dass das Fest auch für die Kinder sein sollte
  • Hendrik und David bringen aber Bedenken ein, diese Projektwoche in der Festwoche stattfinden zu lassen

Top 5 weitere mögliche Vorschläge für die Festwoche

  • Hendrik spricht sich für einen Festumzug aus und Herr Schreiter findet, dass man dabei alle Vereine mit einbeziehen soll
  • Herr Dr. Tautenhahn allerdings findet einen stehenden Festumzug besser, der sich lt. Friederike auch gut mit Geocaching verbinden ließe
  • Auch Herr Schreiter spricht sich für einen stehenden Umzug aus, da dies einen bleibenden Mehrwert für Gelenau hätte
  • Herr Dr. Tautenhahn schlägt vor, die Dorfbach und ihre Nebenbäche zu beleuchten und Herr Schreiter fügt hinzu, dass thematische Orte dauerhaft beleuchtet werden sollen
  • Hendrik spricht sich dafür aus, dass es kein Feuerwerk gibt
  • Christof fände die Idee gut, bei der Wanderung über die Eisenstraße Spitznamen mit in diese Wanderung einzubauen
  • Herr Schreiter kommt auf das in der ersten großen Versammlung angesprochene Thema „Bier“ zurück. Er findet, dass man nicht große Brauereien für ein Bier von der Stange mit anderem Etikett unterstützen sollte, sondern lokale Bierbrauer. Er stellt sich vor, die beiden im Ort hobbymäßig brauenden Gelenauer (Thilo Schauer, Tom Viehweger) mit einem Kessel zu unterstützen. Diese könnten dann Bier oder Fassbrause machen, die man als Festbier und in den Vorjahren als „Gälner Bier“ (Vorschlag Christian: Jahrbiere) verkaufen kann. Rechtliche Angelegenheiten dazu soll die Gemeinde im Vorfeld abklären. (Werden beim nächsten Treffen Ergebnisse geliefert so verspricht Herr Schreiter eine Bierverkostung mit Bier der beiden Gelenauer Bierbrauer)
  • Friederike bringt an, dass man bei den Veranstaltungen nicht nur in die Vergangenheit schauen sollte, sondern auch die Gegenwart und die Zukunft mit einbeziehen muss. Mit den Schulen ließen sich Wettbewerbe machen „Wie könnte Gelenau in der Zukunft aussehen?“. Dabei könnte man auch Ideen herausfinden, wie man Gelenau verändern/verbessern könnte

Top 6 – Finanzierung

  • Mario fragt an, welches Budget für die Jahrfeier eingeplant ist
  • Herr Schreiter erläutert, dass erst die Konzepte durch die Verantwortlichen erstellt werden müssen, inklusive dem Einholen von Angeboten. Dann wird daraus mit der Kämmerin ein Komplettbudget erarbeitet.

Top 7 – Verantwortlichkeiten

  • Herr Schreiter wünscht sich/ernennt folgende Verantwortlichkeiten:
    • Hendrik Seibt
      • Chefkoordinator
      • Liedertour/Familienwanderung
    • Heike Einhorn
      • Kinderfest mit Susan Meiner und Franzi Loos
    • David Schröer
      • Naturmarkt
    • Christian Kunz
      • Bahnhofsfest
      • Liedertour
    • Stev Maneck
      • Bier-/Getränkebeauftragter
    • Christof Hofmann
      • Wanderung/Liedertour mit Steffen Emmrich
    • Rainer Scherzer
      • Beleuchtung (noch nicht zugestimmt)
    • Friederike Pelz
      • Internetseite betreuen
      • Marketing
      • Internet und Historie verbinden mit Herrn Dr. Tautenhahn
    • Dr. Olaf Tautenhahn
      • Historie mit geeigneten Stelen im Ort
        • Dauerhaftes Konzept
      • Chronik und evtl. Vorträge im Vorfeld
        • Bildband mit Horst Reichelt
      • Monika Sperling
        • Schmückung im Ort
        • Historie mit geeigneten Stelen im Ort

Top 8 – mögliche Musikgruppen

  • OBLive
  • Engel in Zivil
  • Little Green Man
  • Ostrock Klassik
  • Jonny Kretschmar
  • Schalmeien
  • JBO Thum für Festveranstaltung à bereits Rücksprache durch Herrn Schreiter mit Herrn Dr. Naupert

Top 9 – Schluss

  • Herr Schreiter schlägt das nächste Treffen für Anfang April vor und will Sitzungen jeweils in den Herbst/Frühjahr legen
  • Nach Absprache nächstes Treffen 22.04.2020 18.30 Uhr - wird verschoben
  • Herr Schreiter teilt mit, dass weitere Ideen an Stephanie oder Nancy zu richten sind
  • Noch mit einzuladen: Herr Joachim Wüstner

Ende 20.23 Uhr

Knut Schreiter                                                                                             Robby Schubert
Bürgermeister                                                                                             Protokollant

nach Rücksprache mit dem LV 90 Erzgebirge e.V. schlägt der Verein Folgendes vor:

Ergänzungen hier

750 Jahre Gelenau - ein Fest für Alle
1973 gab es eine, 1998 hat eine stattgefunden und auch 2023 soll es wieder eine geben: eine Jahr-Feier. 750 Jahre wird Gelenau dann alt sein. Grund genug, um das Ganze zu feiern.

Dass sich so ein Fest nicht von jetzt auf gleich organisiert, lässt sich nicht von der Hand weisen. Aus diesem Grund lud der Bürgermeister am 05.02. alle Vereine, Akteure der letzten Jahr-Feier und alle interessierten Bürger ins Haus der Jugend und Kultur ein, um herauszufinden, wie überhaupt das Interesse an so einem Fest ist, wer sich vorstellen könnte, sich daran zu beteiligen und ob es vielleicht schon die eine oder andere Idee dafür gibt. Man kann sagen, die Resonanz war enorm. Der Raum war fast bis auf den letzten Platz gefüllt. Im Laufe der Versammlung gab es sehr viele gute Ideen, wie man das Jahr oder die Festwoche begehen könnte, ob man die Aktivitäten über das Jahr hinweg verteilt oder in einer Woche konzentriert, ob es ein richtiger Festumzug werden soll oder ein stehender. Neben diesen Fragen gab es auch schon konkrete Vorstellungen und Ideen: Wie wäre es, alte Feste, wie das legendäre "Ebedorffast", wieder aufleben zu lassen? Ließen sich "neue" Häuser in ihrem "alten" Gewand präsentieren? Oder wäre es möglich, das Mittelalter auf den Rathausplatz zu holen?

Diese ganzen Vorschläge zeigen, dass die Gelenauer Lust auf ein Fest in 3 Jahren haben. Doch nun heißt es, konkret zu werden und in die Planungen einzusteigen, um die 750-Jahr-Feier gut werden zu lassen. Auf Wunsch des Bürgermeisters werden in regelmäßigen Abständen weitere Versammlungen folgen.

Optional: Haben auch Sie Anregungen oder Ideen oder möchten sich an dem Fest beteiligen?
Gern nimmt die Gemeindeverwaltung Ihre Ideen entgegen:
Tel.: 037297 84960 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beginn: 18.00 Uhr
Ende:   19.15 Uhr

Top 1: Begrüßung/Einleitung BM – Abfrage Mitarbeit/Ideen

Eigene Ideen/Vorschläge (teils auch während der Veranstaltung):

  • Briefkasten im Ortsbus für Ideen
  • Nachhaltiges Fest (siehe 5-Jahres-Projekte)
  • Motto? Logo?
  • Wanderweg durch Gelenau – stehender Festumzug
  • Fest = Mehrwert für Gelenau
  • Historische Kirmes
  • Gälner Originale (Kettensägen-Event?)
  • Shuttleverkehr
  • Schmalspurbahn beleben (Lok auf Schienen)
  • Strumpfindustrie beleben
  • im Jahr verteilte Veranstaltungen + Festwoche

Top 2: Ideen der Bürger:

  • Martin Hübner
    • Kompetenzen verteilen -> aber ein Koordinator
    • Vereinsmeisterschaften (Spaßwettbewerbe)
    • eine Woche -> kein Jahr, aber Feste ins Jahr einbinden
    • Programm in Thum zu eng gestrickt

  • Monika Sperling:
    • stehender Festumzug mit Puppen -> Häusergestaltung (große alte Fotos)
      • Evtl. extra trotz großen Festumzug
    • Christian Kunz
      • Verteilung übers Jahr (Zustimmung Ulrike Bauer mit Blick auf arbeitende Bevölkerung)
      • Projektwoche/Festwoche für Kinder (Schmetterlingswiese)
        • Geschichtliche Entwicklung (Wolle, Spinnen, etc.)
  • Annett Roscher
    • stehender Festumzug
      • Mehr Ruhe, da Leute nicht an Hauptbühne gedrängt
    • unbedingt auf TN der Veranstaltungen achten
      • haben so die Möglichkeit, sich auch mal umzuschauen
    • Hendrik Seibt
      • von anderen Festen lernen
      • ! kein externer Koordinator !
      • Plan für Festwoche vorgestellt:
        • Termin: vor Sommerferien (von Sa bis So (9 Tage))
        • Mittelaltermarkt mit Musik auf der Hofwallinsel („Reif für die Insel“)
        • „Gäln läfft rund“ Familienwanderung vom Festplatz/Schwimmbad (über Eisenstraße-Gewerbegebiet-Imkerei-Kuhstall-Plattenstraße-Brettmüllerweg-Schulberg) zum Festplatz
          • Abends im Zelt: Musik „Die Wanderer“
          • Musik/Verpflegung an bestimmten Punkten (Vugelbud, Fliegenpilz, Gewerbegebiet)
        • Kinoabend (Filme Gelenau (1973/1998), 100 Jahre POS Gelenau 1979)
        • Schmuckwettbewerb der Häuser in Gelenau (3 attraktive Preise)
        • ein Abend im Festzelt mit der Winzerkapelle Rödelsee
        • eigenes Bier „Bock auf Gäln“ (7% = Länge des Ortes)
        • „Gäln verleiht Flügel“ Hubschrauber-Rundflüge (Oberer Sportplatz)
        • Ebedorffast
        • Konzert (Gemischter Chor, Kirchenchor) mit Auer Philharmonie in Kirche oder VH
        • Theaterstück über Gelenau (FSE+POS+Andreas Loos)
        • „Lasst euch VEREINnehmen“ – Vereine gestalten einen Abend im Festzelt
      • Rainer Scherzer
        • Lichterspektakel (Ort abends illuminieren)
          • aber Festwoche im September
            • zeitiger dunkel
            • mehr Parkplätze durch abgeerntete Felder
  • Annett Börner:
    • stehender Festumzug
    • Trödelmarkt mit Ausstellung (ähnlich Buchholz+Advent in den Höfen)

  • Thorsten Steidten
    • Bedenken stehender Festumzug -> bei richtigem mehr Besucher
    • auch Häuser einbeziehen, die es nicht mehr gibt
    • Historie der einzelnen Feste (z.B.: Weihnachtsmarkt)
    • Traditionsfahrzeuge (RVE) als Shuttle

  • Dr. Tautenhahn
    • stehender Festumzug
      • da sonst nur Traktoren
      • keine Straßensperrungen
    • Ganze Fassaden nachbilden
      • Kneipen + Ausschank
      • Geschäfte (Fleischer + Bäcker)
    • Chronik
    • immer über aktuellen Planungsstand informieren (Homepage, etc.)

  • Robby Schmidt
    • Fußball-Spitzenspiel

  • René Oesterreich
    • Feste übers Jahr verteilen, bei so vielen Veranstaltungen

  • Sven Kruppa
    • plädiert für Festwoche
      • lieber Qualität statt Quantität
    • Steffen Mai
      • German Masters könnten nach Gelenau geholt werden
      • Ringer -> Jubiläum
    • Sven Herrmann
      • einheitliche Adresse/Ansprechpartner für das Fest/Vorschläge
        • Telefonnummer, Email, WhatsApp, Homepage
      • Matthias Müller
        • Grüner Baum 55-jähriges Jubiläum
      • Herr Macher
        • Erzgebirgisches Akkordeonorchestertreffen wieder beleben
        • Generalprobe dafür 2021
      • Jens Fischer
        • Bedenken, dass übers Jahr nicht genug Leute um sich bei versch. gemeindlichen Veranstaltungen zu beteiligen
      • Modellbahner Herr Rockstroh
        • 1998 Bahn angemietet als Fahrdienst durch den Ort
          • Vorschlag, das wieder zu tun (evtl. Greifenstein-Express)

Top 3: Verabschiedung BM

  • ! Transparenz über Amtsblatt !

Nächste Veranstaltung -> halbes Jahr -> gleicher Rahmen -> alle einladen

 

Gelenau, 06.02.2020

Protokollant                                                                                               Bürgermeister
Robby Schubert                                                                                         Knut Schreiter

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.