Ostergrüße

Der Bürgermeister Knut Schreiter und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Gelenau wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Osterfest


Osterbrunnen

Gemeinsam entschlossen handeln

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der beste Schutz bei der aktuellen Infektionsgefahr ist das Vermeiden unnötiger persönlicher Kontakte zwischen uns qllen und das Befolgen der Hygieneregeln.

Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen bzw. nach Möglichkeit zu verhindern sind folgende Einrichtungen geschlossen:
Sportareal Erzgebirgsblick
Volkshaus
Lehrschwimmbecken
Haus der Jugend und Kultur
Erstes Deutsches Strumpfmuseum
Bibliothek
Mehrzweckhalle
Wander- und Bikestation
Aussichtsturm
Alpine-Coaster-Bahn

Auch sind Spiel- und Sportplätze aufgrund der Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums geschlossen und dürfen nicht betreten werden. Zuwiderhandlungen sind strafbar.

Die derzeitige Lage durch das Coronavirus zwingt uns auch, das kulturelle Leben der Gemeinde für die kommenden Wochen einzuschränken.
Alle gemeindlichen Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt.

Dies betrifft folgende Veranstaltungen:
„Loccis“ Wanderausstellung im Strumpfmuseum bis 19.04.2020
Osterschau im Depot Pohl-Ströher bis 19.04.2020
Volleyballturnier am 04.04.2020
Tischtennisturnier am 04.04.2020
Konfirmationsgottesdienst am 05.04.2020
Tanzkaffee am 08.04.2020
56. ADMV Rallye Erzgebirge am 17. und 18.04.2020
Jubelkonfirmation am 19.04.2020
Maibaumsetzen am 26.04.2020
6. Kettensäge-Event am 02.05. und 03.05.2020
Jugendweihe am 02.05.2020

Alle Hexenfeuer werden abgesagt! Es werden auch keine privaten Traditionsfeuer - betrifft auch alle Kleingartenvereine - genehmigt. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass alle Ablagerungen von Ästen und Grünschnitt an den sonst üblichen Feuerstellen verboten sind!

Über weitere Änderungen des Veranstaltungskalenders werden wir Sie informieren.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese getroffenen Entscheidungen. Sie dienen allein dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Gelenau und unseren Gästen.

Knut Schreiter
Bürgermeister
und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Gelenau


Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Gelenau!
Alle hilfsbedürftigen Personen (die das Haus nicht verlassen können), die Alltagshilfe, z. B. bei Einkäufen, benötigen, können sich ab sofort bei der Gemeindeverwaltung Gelenau unter der Rufnummer 037297 84960 melden.
Wir werden einen Fahrdienst einrichten, der Einkäufe übernimmt.

Ihr Knut Schreiter
Bürgermeister

Corona

Gelungene Premiere des Spielenachmittags

Der Corona-Virus legt auch in Gelenau das öffentliche Leben lahm. Betroffen sind vor allem ältere Menschen, die zur Risikogruppe gehören und daher beispielsweise den Kontakt mitihren Enkeln meiden sollen. Auch untereinander nimmt der Austausch ab. Doch Hoffnung macht nicht nur die Aussicht auf die Rückkehr zur Normalität, die früher oder später erfolgen wird. In Gelenau dürfen sich Rentner auf ein zusätzliches Freizeitangebot freuen, sobald die Gesellschaft den Corona-Virus im Griff hat. "Wenn es wieder möglich ist, werden wir den Spielenachmittag für Senioren regelmäßig durchführen - wahrscheinlich einmal im Monat", sagt Knut Schreiter. Dem Bürgermeister zufolge habe die Premiere dieser Veranstaltung, die kurz vor der Verschärfung der Corona-Krise über die Bühne ging, alle Teilnehmer glücklich gemacht.

Draußen, auf dem Sportplatz der Gelenauer Volkssportgemeinschaft "Grüner Baum", war es still. Drinnen im Vereinsheim dafür umso lauter. Würfel fielen auf den Tisch, die Figuren bei "Mensch ärgere dich nicht" wurden gesetzt. Vor allem war das Lachen der neun Senioren wahrzunehmen, die der Einladung zum ersten Spielenachmittag gefolgt waren. Statt zuhause eine TV-Serie zu schauen, wollten sie einfach mal schauen, wen man denn bei solch einer Gelegenheit so trifft. "Vom Sehen her kannte ich fast jeden, aber nicht mit jedem hatte ich mich vorher schon unterhalten", sagt Maria Pröger. Doch irgendwie wirkte es, als kannte sie jeden im Raum schon ewig. Denn ohne längere Anlaufzeit wurde gemeinsam gespielt und gescherzt. Die Regeln kannte Maria Pröger in den meisten Fällen, schließlich spielt sei daheim oft mit Enkelin. Aber jetzt einmal mit Altersgenossen am Tisch zu sitzen, sei auch schön gewesen: "Das macht auch Spaß, etwas Abwechslung muss sein."

Einmal im Monat will man sich künftig treffen, das reiche. Schließlich gibt es in Gelenau noch andere Termine wie Sportgruppen oder den Senioren-Tanz im Gasthof "Zur Katze". Außerdem soll der Spielenachmittag etwas Besonders bleiben. Dieser Ansicht ist auch Heike Mag, die den Nachmittag als ehrenamtliche Helferin organisierte. Die Gelenauerin gehört zum neu gegründeten Senioren-Beirat, der sich mit der Gemeinde austauscht und um Angebote für die ältere Bevölkerung bemüht ist. "Ich kenne viele Rentner, die allein sind, weil zum Beispiel die Kinder weit weg wohnen", sagt Heike Mag. Statt nur zu reden, war es ihr wichtig, zu handeln. Dabei soll der Spielenachmittag erst der Anfang gewesen sein. Ideen gibt es noch mehr. Auch einen Lese-Nachmittag kann sie sich vorstellen. Genauso würde Heike Mag auch diejenigen daheim besuchen, die ihre Wohnung nicht mehr verlassen können. Dabei würde sie auch ihre Tochter und einige von deren Freunden mitnehmen, die bereits bei der Premiere des Spielenachmittags eine wichtige Hilfe waren. Sie hatten im Vorfeld Karten gebastelt und aufgestellt, außerdem halfen sie bei der Bewirtung. Und wenn es nach der Corona-Krise weitergeht, wollen die Kinder wieder dabei sein.

(Text und Foto: Andreas Bauer, freier Mitarbeiter der Freien Presse)

Spielenachmittag

Reinigung und Säuberung der Straßen und Wege - Frühjahrsputz 2020

Entsprechend der Satzung zur Reinigung der Straßen und Gehwege (Streu- und Räumpflichtsatzung) vom 30.11.1996 bittet die Gemeindeverwaltung Gelenau alle Straßenanlieger, ihrer Verpflichtung in der Zeit vom 01.04. – 09.04.2020 gerecht zu werden. Zur Hilfe und Unterstützung aller Bürger wird durch die Gemeindeverwaltung folgender Ablaufplan für die zentrale Abfuhr von anfallendem Schmutz und Unrat unterbreitet:

Abfuhr 01.04.: Straße der Einheit, Fritz-Reuter-Straße, Auerbacher Straße
Abfuhr 02.04.: Emil-Werner-Weg, Dr.-Roch-Straße, Ziegelgasse, Berggasse, Willy-Poller-Straße, Lindenweg
Abfuhr 03.04.: Louis-Riedel-Weg, Clara-Zetkin-Straße und andere Verbindungswege zur Straße der Einheit
Abfuhr 06.04.: Neubaugebiet am Kegelsberg, Karl-Marx-Straße, Friedrich-Engels-Straße, Ernst-Thälmann-Straße, Werner-Seelenbinder-Weg, Ernst-Grohmann-Straße, Kemtauer Straße, Bert-Brecht-Straße, Gartenstraße, Ernst-Thälmann-Siedlung, Am Kegelsberg, An der Schäferei,
Am Sportareal

Abfuhr 07.04.: Ahngasse, Weg zur Feinspinnerei, Zur Herberge, Fischweg, Uferweg, Erich-Weinert-Weg
Abfuhr 08.04.: Neubaugebiet August-Bebel-Straße
Abfuhr 09.04.: Zschopauer Straße, Venusberger Straße, Herolder Straße, Neue Straße, Straße der Befreiung

Bitte lagern Sie den angefallenen Schmutz in Eimern oder anderen geeigneten Behältern an den Straßen- und Grundstücksrändern ab. Die Behälter werden durch die Bauhofmitarbeiter entleert und wieder zurückgestellt.

Wir rufen alle Einwohner auf, sich am Frühjahrsputz zu beteiligen. Helfen Sie mit, dass unsere Gemeinde ein sauberes und gepflegtes Erscheinungsbild abgibt.

Für die Mithilfe zur Sauberhaltung unseres Ortes bedanken wir uns bei Ihnen!

Reinigung Straße

Einwohnerversammlung

Am 10. März fand im Volkshaus eine Einwohnerversammlung statt. Anders als in den Vorjahren soll eine zweite Einwohnerversammlung erst im Herbst im oberen Ortsteil durchgeführt werden. Während jetzt über geplante Maßnahmen informiert wurde, soll dann über den Stand der Realisierung berichtet werden. Inwieweit Vorhaben wie geplant zur Ausführung gelangen können und was Vorrang hat, das wird insbesondere die Entwicklung der jetzigen Situation entscheiden.

Als Services vor allem für die Bürger des Oberdorfes wurde für die Einwohnversammlung ein Fahrdienst angeboten. Leider haben nur sehr wenige Personen davon Gebrauch gemacht.

Als Ort der Veranstaltung wurde das Volkshaus gewählt wegen der erfolgten Sanierung des Hauses, durch die nun auch Barrierefreiheit gegeben ist. Bürgermeister Knut Schreiter unternahm eingangs mit den Gästen einen Rundgang durch das Haus.

Nach einer kurzen Rückschau auf das Jahr 2019 informierte der Bürgermeister zu laufenden gemeindlichen Angelegenheiten und über geplante Vorhaben. Dazwischen hatten die Bürger Gelegenheit, Anfragen und Hinweise vorzubringen.

Im Anschluss berichtete Herr Hamm, Forstbezirk Neudorf, Revierleiter Forstrevier Gelenau, zu forstlichen und jagdlichen Dingen.

Einwohnervers

 
tourismus erzgebirgeLogo2017 kompakt RGB 72dpi
                  

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.