englisch weiß deutsch weiß

Gemeindeverwaltung Gelenau
Rathausplatz 1
09423 Gelenau/Erzgeb.

Tel.: (+49) 37297 84960
Fax: (+49) 37297 849640
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bebauungsplan Nr. 14-20-06 / 1 – Gewerbegebiet B 95 – 3. BA
Der Gemeinderat der Gemeinde Gelenau/Erzgeb. hat in seiner Sitzung am 19.11.2019 beschlossen, ein Bauleitverfahren für einen Bebauungsplan „Nr. 14-20-06 / 1 – Gewerbegebiet B 95 – 3. BA“ einzuleiten.

Bebauungsplan

Erläuterungen

Baumaßnahme zur energetischen und brandschutzgerechten Sanierung sowie zur Schaffung von Barrierefreiheit im Volkshaus Gelenau

Tafel komplett

Erläuterungen

Da der Weihnachtsmarkt in Gelenau dieses Jahr leider ausfallen muss, gibt es als Alternative von uns für Sie unseren ersten digitalen Adventskalender in Gäln.
Zu finden natürlich auf unserer Gelenauer Internetseite. Gefüllt mit 24 Gelenauer Geschäften und Restaurants.
Klicken Sie sich jetzt rein. Zum Adventskalender
Öffnen Sie ein Türchen und lassen Sie sich überraschen.
Damit unterstützen Sie unsere ortsansässigen Geschäfte und Gastronomien, gerade jetzt in dieser schwierigen Zeit. Einen ganz herzlichen Dank an die Gewerbetreibenden, die sich an dieser Aktion beteiligen.

Türchen

Ob als Polizist oder Staatsanwalt, die Betrüger scheuen sich nicht davor, für das Erreichen ihres betrügerischen Vorhabens in jede beliebige Rolle zu schlüpfen. Dem Opfer wird meist am Telefon suggeriert, ein begründetes Interesse für den oftmals überraschenden Anruf zu haben und somit gewisse Informationen augenscheinlich gerechtfertigt zu erfragen. Ein vorgegaukelter polizeilicher Sachverhalt oder eine vorgetäuschte Ermittlungssache werden in den meisten Fällen als Grundlage für die betrügerische Handlung an das Opfer herangetragen. In eine Art Schocksituation soll der oder die Geschädigte dabei gebracht werden, um eine schnelle Realisierung der betrügerischen Absichten zu erreichen. Dazu behaupten die Betrüger beispielsweise, dass Geld- oder Wertgegenstände bei den Angerufenen zu Hause oder auf der Bank nicht mehr sicher seien oder auf Spuren untersucht werden müssten. Dabei nutzen die Täter eine spezielle Technik, die bei einem Anruf auf der Telefonanzeige oder Angerufenen die Polizei-Notrufnummer 110 oder eine andere örtliche Telefonnummer erscheinen lässt. Durch wiederholte Anrufe und gezieltem unter Druck setzten, werden die Geschädigten in die Enge getrieben und regelrecht zu einer Überweisung von hohen Geldbeträgen gebracht. In einigen Fällen drohen die selbst ernannten Polizeibeamten auch mit rechtlichen Folgen durch die Staatsanwaltschaft.

Wichtig: Die Polizei oder Staatsanwaltschaft wird niemals Geldbeträge am Telefon verlangen.

Auch hier werden falsche Identitäten genutzt, um den Anschein einer rechtmäßigen Maßnahme zu suggerieren. Organisierte Gruppen decken untereinander ihre falschen Identitäten und vermitteln dem Opfer eine gewisse Sicherheit. Solche Situationen sollten in jedem Fall mit einer gesunden Skepsis betrachtet und der Polizei gemeldet werden. i nutzen die Täter eine spezielle Technik, die bei einem Anruf auf der Telefonanzeige der Angerufenen die Polizei-Notrufnummer 110 oder eine andere örtliche Telefonnummer erscheinen lässt.

So schützen Sie sich vor dem Betrug am Telefon:

  • Geben Sie am Telefon keine Details zu ihren finanziellen Verhältnissen preis. Geben Sie keinerlei Auskünfte über Ihre Kontodaten.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.
  • Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben.
  • Wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt oder Sie bereits Opfer geworden sind, wenden Sie sich an die Polizei unter 110 (Re)

Weitere Tipps, um vor Betrügern gewappnet zu sein, finden Sie unter:
https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprechen/

Polizei

Jeder kann sich darauf verlassen, dass die Feuerwehrleute im Notfall schnell und sicher helfen – bei Bränden, bei schweren Unfällen, bei Hochwasser und wenn Menschen aus Gefahr gerettet werden müssen. Die Feuerwehr kommt immer – unvorstellbar, wenn es nicht so wäre. Dienst in der Feuerwehr ist Dienst an der Allgemeinheit – ehrenamtlich und oft unter körperlicher Anstrengung und psychischer Belastung.

Kameradin Angelika Schöwe ist seit 40 Jahren Mitglied der FFW Gelenau, Kamerad Wolfgang Günther seit 50 Jahren. Grund genug, die Feuerwehrleute mit dem Feuerwehrehrenzeichen am Band in Gold bzw. dem Ehrenkreuz für 50 Jahre treue Dienste in der Feuerwehr entsprechend zu ehren. Den Umständen in diesem Jahr geschuldet, können leider keine Auszeichnungsveranstaltungen im Kreisfeuerwehrverband und im Landkreis stattfinden. Das Engagement und die Zuverlässigkeit der beiden Mitglieder der Feuerwehr wurden in der Sitzung des Gemeinderats durch den Bürgermeister und durch Wehrleiter Stefan Köhler gewürdigt.

FFW

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die letzten Monate waren geprägt von den Worten Pandemie, Verzicht auf lieb gewordene Dinge und Gewohnheiten, wie Feiern, Besuche, Gespräche, Verzicht, seinen Beruf ausüben oder seine Firma führen zu können – kurz gesagt: Krise.

Einige rufen das Ende der Freiheit, der Demokratie und des Wohlstandes aus, denken quer und sprechen von Zwangsimpfungen und dem Verlust von Werten. Wieder andere sprechen vom schlimmsten Weihnachten nach dem Krieg.

Leider leben nur noch wenige Zeitzeugen der Kriegsgeneration unter uns. Diese würden uns schon sagen, wie sehr dieser Vergleich hinkt. Wir leben im höchsten Wohlstand, den es in unserer Region je gab. Jeder hat ein Dach über dem Kopf und reichlich zu essen. Lieferdienste bringen sogar das Essen und die Medikamente nach Hause. Wir müssen keinen tödlichen Angriff fürchten.

Das unsichtbare kleine Virus schenkt uns sogar Lebenszeit. Bei allen Einschnitten und Entbehrungen durch Homeschooling, finanzielle Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz – nutzen wir dieses Weihnachten zur Besinnung auf die wirklichen Werte im Leben: Nächstenliebe, Dankbarkeit für ein gesichertes Leben, Solidarität mit unseren alten und kranken Mitmenschen. Lassen wir uns nicht blenden, sondern schöpfen wir Kraft aus der Weihnachtsbotschaft.

Die zur Dekadenz neigende Gesellschaft braucht Freiheit und diese gibt es oft nur im Verzicht! Verzichten wir deshalb auf Kontakte und freuen wir uns, dass wir damit Menschenleben retten. Durch diesen Verzicht werden wir hoffentlich ein gesegnetes Jahr 2021 erleben, in dem wir dann wieder unsere Lieben umarmen und gemeinsam feiern dürfen.

Bleiben Sie gesund!

Herzlichst
Ihr Bürgermeister Knut Schreiter

BM

Nach 45-jähriger Tätigkeit in der Gastronomie, davon 30 Jahre als selbstständiges Unternehmen in Gelenau und davon wiederum 8 Jahre als Pächter des Gasthofs zur Katze, verabschieden sich Gudrun und Thomas Koch – auf dem Foto mit Tochter Nancy, die im elterlichen Geschäft mitwirkte – in den wohlverdienten Ruhestand.

Der Firmenname Tuga-Shop war in Gelenau der Inbegriff für Kulinarik.Mit einem vielfältigen Speisenangebot und gutem Services verwöhnten die Kochs ihre Gäste sowohl im Hause als auch durch Außerhaus-Catering und Essen auf Rädern.

Ein herzliches Dankeschön an die Familie Koch für ihr Lebenswerk! Für den neuen Lebensabschnitt wünschen wir alles Gute, Gesundheit und persönliches Wohlergehen.

Gleichzeitig bedankt sich die Familie Koch bei ihren Kunden für die langjährige Treue recht herzlich.

Glücklicherweise konnte für das Haus ein neuer Chef gefunden werden. Die Familie Koch übergibt den Staffelstab an Herrn Mohamed – „Mo“ von Anubis. Wir wünschen dem neuen Betreiber einen guten Start.

Koch

750 Gälner Wörter bis zur 750 Jahr-Feier

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen 750 Gälner Wörter bis 2023 sammeln.
Machen Sie jetzt mit und verraten Sie uns Ihr Gälner Lieblingswort.

JETZT IHR GÄLNER LieblingsWORT HINZUFÜGEN.

 
tourismus erzgebirgezwoenitztal greifensteiinegreifensteine
                  

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.